Go to Top
Mitteilungen > AD-HOC-MITTEILUNG NACH § 15 WPHG

Beendigung des Vorstandsmandats von Herrn Axel Eversberg

Der Aufsichtsrat der ALEXANDERWERK AKTIENGESELLSCHAFT und Herr Axel Eversberg, Mitglied des Vorstands, haben sich heute auf die Beendigung seines Vorstandsmandats mit Wirkung zum 28. Februar 2007 verständigt.

Herr Eversberg hat die Gesellschaft seit Mai 2004 interimistisch geführt und die Sanierung des Unternehmens in den Jahren 2004 und 2005 verantwortet. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Eversberg für seinen Einsatz in schwierigem Umfeld.

Mit Wirkung zum 01.03.2007 übernimmt Herr Dipl.-Ing. Dipl.-Kfm. Jürgen Göller die Führung des Unternehmens als alleiniger Vorstand.

Verkauf des industriell genutzten Immobilienbesitzes der Gesellschaft

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der ALEXANDERWERK AKTIENGESELLSCHAFT beabsichtigen den industriell genutzten Immobilienbesitz der Gesellschaft zu veräußern und die aktuell genutzten Büro-, Produktions- und Lagerflächen danach vom Käufer zurückzumieten. Hierzu wird eine außerordentliche Hauptversammlung der ALEXANDERWERK AKTIENGESELLSCHAFT am 26. März 2007 in Remscheid vorbereitet.

Auf der Tagesordnung dieser außerordentlichen Hauptversammlung steht der Antrag zur Genehmigung des Verkaufs des industriellen genutzten Grundstücks samt der darauf befindlichen Gebäude an eine Gruppe professioneller Immobilienentwickler zu einem Kaufpreis von EUR 5.000.000,00.

Es ist vorgesehen, mit dem erzielten Kaufpreis die Kreditverbindlichkeiten der Gesellschaft mit Ausnahme des bis zum 31.10.2011 laufenden Inhaberschuldschein-Darlehens der LBBW vollständig zu tilgen, sodass sich aus den entfallenden Zinszahlungen und sonstigen Bankgebühren bei Anmietung der benötigten Flächen vom Käufer eine Ergebnisverbesserung von etwa EUR 150.000,00 pro Jahr ergeben wird. Ohne diese Maßnahme würden allein die Zinsaufwendungen im Jahr 2007 auf etwa EUR 520.000,00 ansteigen.

Mit dieser Entschuldung der Gesellschaft entsteht erstmals seit mehreren Jahren wieder ein Handlungsrahmen, in dem die Restrukturierung und strategische Neuausrichtung der Gesellschaft erfolgreich fortgesetzt werden kann.

Der übrige, nicht industriell genutzte Besitz an Grundstücken soll im Rahmen einer wohnungswirtschaftlichen Nutzung entwickelt werden.

Alexanderwerk | The Compaction People

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen