Go to Top
äżĄæŻæŠ«éœČ > AD-HOC-MITTEILUNG NACH § 15 WPHG

Sorry, this entry is only available in German.

Stand Jahresabschluss 2013

Der Vorstand der Alexanderwerk AG hat soeben den Jahresabschluss der AG und den Konzernjahresabschluss 2013 erstellt.

Der Jahresabschluss der Alexanderwerk AG 2013 zeigt folgendes Bild:

FĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2013 wurde ein Ergebnis der gewöhnlichen GeschĂ€ftstĂ€tigkeit in Höhe von ca. EUR 1,5 Mio. (Vorjahr EUR 0,84 Mio.) und ein JahresĂŒberschuss auf der Basis der HGB-Rechnungslegung in Höhe von ca. EUR 1,5 Mio. (Vorjahr: EUR 0,84 Mio.) erzielt.

Auf dieser Basis ergibt sich (vorlÀufig) ein negatives handelsbilanzielles Eigenkapital der Alexander-werk AG zum 31.12.2013 in Höhe von ca. EUR 1,96 Mio..

Im Zuge der vorgenannten Bilanzerstellung ergeben sich fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2013 folgende Kon-zernfinanzkennzahlen:

Die Gesamtleistung betrÀgt ca. TEUR 21.852 (Vorjahr: TEUR 19.618).

Das Ergebnis der gewöhnlichen GeschÀftstÀtigkeit betrÀgt ca. TEUR 2.939 nach TEUR 1.178 im Vor-jahr.

Der JahresĂŒberschuss ist von ca. TEUR 791 auf ca. TEUR 2.096 angestiegen.

Das Ergebnis je Aktie betrÀgt ca. EUR 0,90 nach EUR 0,32 im Vorjahr.

Die Alexanderwerk AG weist ausdrĂŒcklich darauf hin, dass es sich bei den vorgenannten Finanzkennzahlen um vorlĂ€ufige, ungeprĂŒfte und weder von dem AbschlussprĂŒfer geprĂŒfte noch testierte Finanzkennzahlen handelt und diese von den jeweils noch festzustellenden JahresabschlĂŒssen abweichen können.

Remscheid, den 16. Juni 2014

Alexanderwerk AG
Der Vorstand