Maschinen und Anlagen für die Chemische Industrie

Zunehmend komplexere Anwendungsgebiete von Roh- und Grundstoffen sowie von Spezialchemie erfordern es immer stärker, sowohl die chemischen als auch die physikalischen Eigenschaften eines Produktes zu formulieren. Da die in der chemischen Industrie verarbeiteten Rohstoffe überwiegend einen festen Aggregatzustand haben, ist die definierte Korngröße von hoher Wichtigkeit. Die prozessbedingt häufig als Pulver vorkommenden Rohmaterialien eignen sich meist nicht für die Weiterverarbeitung und Endanwendung, sondern verlangen vorher nach einer Kompaktierung und Granulation. Bei diesem Vorgang werden die physikalischen Eigenschaften wie Korngröße, Kornverteilung, Schüttgewicht, Kornhärte und aktive Oberfläche so beeinflusst, dass ein verkaufsfähiges Granulat entsteht oder das Granulat als Zwischenprodukt weiter verarbeitet werden kann. Gegenüber Pulvern zeichnen sich Granulate durch eine deutlich verbesserte Rieselfähigkeit und eine erhöhte Dichte aus.

Alexanderwerk verfügt über ein umfassendes Portfolio an Spezialmaschinen für den Einsatz in Chemie und Feinchemie. Das Angebot reicht dabei von Maschinen für den Labor- und Kleinchargenbereich bis hin zu Hochleistungsmaschinen. Die Spezialmaschinen zum Kompaktieren, Granulieren sowie Reiben und Schnitzeln kombinieren fortschrittliche Fertigungsmethoden mit moderner Steuerungs- und Regelungstechnik und ermöglichen so die effiziente Produktion qualitativ hochwertiger Granulate zur Herstellung von Textilfarbstoff, Batteriemasse, Salz, Dünger, Kieselsäure, Additiven und vielem mehr.